Donnerstag, 3. November 2016

[Rezension] "Yours - Atemlose Liebe" von Mimi Jean Pamfiloff

Ihr Lieben,

es hat mich wieder ein neues Rezensionsexemplar erreicht, welches ich euch heute vorstellen möchte. Es handelt sich um den Roman "Yours" von Mimi Jean Pamfiloff.
Man könnte meinen, es handle sich um einen Erotikroman - vor allem aufgrund des (für mich unpassenden) Titels. Das stimmt so aber nicht. Es ist ein romantischer, temporeicher Roman mit vielen Spannungselementen. Erotik kommt nur am Rande tatsächlich vor.

Worum es geht?
Taylor verliert nach einer Auseinandersetzung mit ihrem Kunden, Bennett Wade, ihren Job. Fortan arbeitet sie selbstständig als Manager-Coach, allerdings nicht sehr erfolgreich. Eines Abends steht Bennett Wade vor ihr - er will sie engagieren. Finanziell bleibt ihr nicht viel anderes übrig, als das Angebot anzunehmen und gleichzeitig sieht sie die Chance, es ihm heimzahlen zu können. Doch wird sie dies wirklich tun?

Meine Meinung:
Ich habe das Buch sonntagabends angefangen und es montagnachmittags beendet. Das sagt viel aus! Ich habe mich abends direkt wieder auf den nächsten Morgen gefreut, um das Buch weiterlesen zu können. J
Taylor ist ein energischer Charakter, der aber auch Fehler zugeben kann. Sie nimmt ihr Leben selbst in die Hand und ist durchsetzungsfähig. Ihr Mundwerk ist sehr locker, sie verfällt oft in eine nicht damenhafte Sprechweise, das unterscheidet sie von vielen „Romanheldinnen“. Ich fand die Sprache manchmal etwas zu derb – ich kenne keine Frau, die wirklich SO redet! Glücklicherweise kam das aber nur hin und wieder raus. Nervig fand ich anfangs, dass sie sich ihn immer nackt vorstellte. Das hat irgendwann glücklicherweise aufgehört. Ansonsten ist sie durchaus liebenswürdig und sympathisch.
Auch die Nebengeschichte über ihren Bruder hat mir gut gefallen. Seine Frau hat sich von ihm getrennt und er findet eine neue emotionale Bindung zu seiner Schwester, die aufgrund von Geldmangel nach ihrem Jobwechsel bei ihm einziehen musste. Er erscheint als ein sehr lieber Kerl, über den ich gerne mehr lesen würde.
Kommen wir aber zum Hauptprotagonisten, dem ambivalenten Bennett Wade. Erscheint er zu Anfang wie ein absolut ungehobelter und über die Maßen arroganter Mann, bröckelt seine mühevoll aufgebaute Fassade immer mehr. Erst gegen Ende des Buches wird klar, was der Grund für sein Verhalten ist. Niemals hätte ich mit so einem Grund gerechnet! Ich mochte Bennett wirklich gerne.
Seine Mutter wird interessant in die Geschichte eingewoben und entwickelt sich zur Mitstreiterin von Taylor. Anfangs erscheint es mir doch etwas vorschnell, wie schnell sie sich Taylor anvertraut – aber das soll wohl mit dem „Zauberkeks“ zu tun haben.
Ob und was der „Zauberkeks“ als Rahmenhandlung mit der Geschichte zu tun hat, solltet ihr selbst lesen! Das ist wirklich zuckersüß J


Insgesamt hat mir das Buch aber sehr gut gefallen und ich vergebe 5/5 Sterne J


Vielen Dank an Blogg dein Buch und den Mira Taschenbuchverlag für das kosten- und bedingungslose zur Verfügung stellen des Rezensionsexemplars. Bestellen könnt ihr das Buch bspw. hier.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Scheut euch nicht vor konstruktiver Kritik oder Lob, ich freue mich über jeden einzelnen eurer Kommentare! ♥
Ich antworte meist direkt unter eurem Kommentar. Wollt ihr die Antwort also nicht verpassen, abonniert doch einfach die Kommentare des Posts.