Dienstag, 22. Oktober 2013

Buchrezension: Soul Screamers 5 - Berühre meine Seele von Rachel Vincent

Hallo meine Lieben,

vielleicht könnt ihr euch ja noch an meine Rezension zu Soul Screamers 1 erinnert. Wenn nicht, HIER könnt ihr sie nochmal nachlesen ;) Da mir das erste Buch der Reihe wirklich gut gefiel, habe ich mir die Bände 2-4 auch noch besorgt und in den letzten Wochen gelesen. Nun erschien Band 5 auf Deutsch und ich konnte es dank Blogg dein Buch als Rezensionsexemplar erwischen *freu* Vielen Dank dafür an Blogg dein Buch und den Mira Verlag! :)

Format: Taschenbuch
Seitenanzahl: 395
Verlag: Darkiss bei Mira; u. a. hier bestellbar
Sprache: Deutsch
Originaltitel: Soul Screamers 5: If I Die



Worum es geht:

Kaylee ist eine Banshee, die mit ihrem Schrei den Tod besiegen kann. Aber auch den eigenen?
In der Highschool ist der Teufel los. Alle Mädchen stehen auf den neuen Mathelehrer Mr Beck. Alle außer Kaylee. Denn sie erkennt, was hinter der starken Anziehungskraft des Lehrers steckt: Beck ist ein Inkubus, der sich von der Lust und Leidenschaft ihrer Mitschülerinnen nährt. Kaylee muss ihre ahnungslosen Freundinnen retten - bevor Beck hinter ihr Geheimnis kommt. Doch da entdeckt Todd ihren Namen auf der Todesliste der Reaper... Selbst wenn es Kaylee gelingt, Beck loszuwerden, gibt es scheinbar nichts, was ihren Tod verhindern kann.


Meine Meinung dazu (Achtung, es können Spoiler enthalten sein!!!!):
Zunächst finde ich es nicht sehr schön, dass schon auf dem Buchrücken verraten wird, dass Kaylee in diesem Band stirbt. Es wäre doch eine große Überraschung gewesen, dies selbst innerhalb des Buches zu lesen. So wartet man einfach nur darauf, wann sie es erfährt. Schade um den Überraschungsmoment!
Aber es passiert so, so viel mehr in diesem Buch als das Warten auf den Tod Kaylees. Es werden mehrere Handlungsstränge gleichzeitig bedient. Dieses Buch ist das bisher komplexeste der Reihe. Zusätzlich zu dem Warten auf den Tod muss sich Kaylee mit ihrer Beziehung zu Nash beschäftigen, die seit seinem Drogenmissbrauch nicht mehr das ist, was sie mal war. Es fällt ihr schwer, ihm wieder zu vertrauen. Auch seine Exfreundin Sabine macht ihr weiter das Leben schwer, auch wenn Kaylee und Sabine aufeinander zugehen. Insgesamt wurde mir Sabine sympathischer als im Vorgängerband. Nashs Bruder Todd bekommt einen größeren Platz in diesem Band als sonst. Zusätzlich zu diesem ganzen Beziehungswirrwarr kommt der neue Mathematiklehrer Kaylees, der etwas zu verbergen hat und dem Kaylee auf die Schliche kommt. Eine Mitschülerin Kaylees erleidet im Unterricht eine Fehlgeburt und die Banshee in Kaylee bekommt dies mit. Sie möchte für das sterbende Baby mitten im Unterricht singen. Es ist eine schreckliche Erfahrung. Und noch schrecklicher ist, dass der Lehrer es noch auf weitere Mädchen abgesehen hat, zwecks mörderischer Fortpflanzung...
Auch hier ist es schade, dass schon einiges um den Lehrer auf dem Buchrücken verraten wurde. Warum nur?? Bitte lassen!!!
Dass Kaylees Tod die Reihe nicht abschließt, war zu ahnen, da es 7 Bände gibt. Aber es ist interessant, wie die Autorin sich diese Tatsache zurechtbiegt. Seid gespannt! (Ich hab übrigens die Richtung geahnt, in die es geht)

Ich vergeben 5 von 5 Sternen für dieses abwechslungsreiche und schöne Buch!!


Jetzt heißt es wieder warten, bis die letzten beiden Bände auf Deutsch erscheinen. Da ich mega gespannt bin, was passiert, bin ich mal gespannt, ob ich solange warten kann. Vielleicht schlage ich auch auf Englisch zu, auch wenn es mir nicht so viel Spaß macht, auf Englisch zu lesen...

Wer kennt die Soul Screamers Reihe noch?

Kommentare:

  1. Pst, "Es fällt ihr schwer, ihm wieder zu missbrauchen." <- da ist ein Wort verdreht ;)

    Ich hab den Band auch gelesen und fand ihn klasse - dass Kaylee nicht wirklich sterben kann, ist ja eigentlich klar, wenn man weiß, dass es noch weitere Bände gibt... Aber so ein bisschen schade finde ich das schon auch, dass einiges im Vorfeld verraten wird. Allerdings hat man dadurch auch die Möglichkeit, sich den vielen schönen "Nebengeschichten" zu widmen.

    Ich weiß ehrlich gesagt nicht, ob Sabine mir jetzt wirklich sympathischer ist - aber sie ist zumindest nicht mehr so die Hexe wie im letzten Band... Ich warte mit dir auf die weiteren Bände :)

    AntwortenLöschen
  2. Haha, oh Gott, da hab ich echt was verdreht! Muss ich morgen mal ändern. Danke fürs sagen :)
    Ich muss sagen, dass Sabine schon etwas mehr in Richtung Freundin für Kaylee ging, wenn auch eine sehr egoistische und uneinfühlsame. Würde mich nicht wundern, wenn am Ende von Band 7 alle dicke Freunde sind :D Ach, ich wüsste zu gern, wie es weitergeht!
    Bin dir übrigens grad mal auf deinem Blog gefolgt, gefällt mir gut, deine bunte Mischung!
    Liebe Grüße! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, solche Wortdreher passieren halt mal ;)

      Ja, Sabine geht ja schon ein bisschen in Richtung Freundin - wobei ich da auch Kaylee nicht so ganz verstehe (ich sag nur: der Anruf...). Ob sie wirklich letztlich die dicksten Freundinnen werden, weiß ich nicht, dafür sind sie vielleicht doch ein bisschen ZU verschieden. Aber Sabine ist zumindest jemand, bei dem man weiß, woran man ist - sie könnte also noch schlimmer sein ;)

      (Und freut mich, dass es dir bei mir gefällt :))

      Löschen

Scheut euch nicht vor konstruktiver Kritik oder Lob, ich freue mich über jeden einzelnen eurer Kommentare! ♥
Ich antworte meist direkt unter eurem Kommentar. Wollt ihr die Antwort also nicht verpassen, abonniert doch einfach die Kommentare des Posts.