Mittwoch, 11. September 2013

BWLer-Benetton-Outfit & Glööckler-Nagellack

Guten Abend ihr Lieben!

Kürzlich habe ich eine große Zalando Bestellung getätigt und eines der schönen Teile wollte ich euch nun zeigen: einen wunderschönen Cardigan von Benetton.


Auf dem Foto fehlen noch Schmuck und ein weißer Schal. Eigentlich war die Aufnahme nur als Schnappschuss für Instagram gedacht ;) Der Cardigan ist aktuell und kostet 40€. Mittlerweile kaufe ich nur noch Kleidung, die ich auch später zum Unterrichten anziehen kann. Dieses Kleidungsstück ist für mich dafür prädestiniert, da es klassisch ist und trotzdem raffiniert. Und super für die Übergangsjahreszeit als Jäckchen und im Winter als leichter Pullover :) Ich finde übrigens, dass diese Kombi typisch BWLer ist. Schlagt mich, aber an meiner Uni erkannt man "uns" sofort :D Ich habe mich allerdings schon vor meinem Studium sehr ähnlich angezogen, nur eben jetzt etwas erwachsener. Hach, ich liebe es...


Zusätzlich war ich letzte Woche noch bei Rossmann, da mir der Kaffee ausging und ich nicht extra einkaufen gehen wollte. Dabei entdeckte ich die Glööckler-LE von Rival de Loop. Die Nagellacke und Lipglosse sind wirklich sehr schön! In diese Lack habe ich mich sofort verliebt und trage ihn nun schon seit Tagen. Er ist soo hübsch!


Es handelt sich dabei um ein helles Lila mit pinkem Pearl. Hier seht ihr, wie unterschiedlich er im Kunstlicht bzw. im Tageslicht aussieht. Der Lack heißt "glossy purple" und ist für 2,49€ zu haben. Klare Kaufempfehlung von mir!

Ich habe übrigens auch noch den pinken Lipgloss mitgenommen, der auch wunderschön ist. Interessiert jemanden eine Review?

Wie gefallen euch solche Posts, die auch etwas von meinem Privatleben zeigen?

Donnerstag, 5. September 2013

Buchrezension: "Eine sündhaft raffinierte Verführerin" von Loretta Chase & Frage an euch

Hallo ihr Lieben,

heute stelle ich euch ein Buch aus einer Sparte vor, die ja angeblich keiner liest, die aber doch recht beliebt sein müssen, sonst gäbe es nicht eine solche Bandbreite von ihnen ;-) Es handelt sich um einen historischen Liebesroman mit schönstem Kitsch-Cover. Wer kennt sie nicht? Die meisten schrecken bei den Covern zurück, da sie Kitsch damit verbinden und lachen Menschen aus, die solche Bücher lesen.

Meine Damen und Herren - ich lese gerne mal solche Bücher zum Abschalten! So! Jetzt ist es raus!!!

Wem gehts noch so? :)

Kommen wir nun also zur Rezension:

Format: Taschenbuch
Seitenanzahl: 348
Verlag: Mira Taschenbuch im Cora Verlag
Sprache: Deutsch
Originaltitel: Last Night's Scandal


Worum es geht:
Der Earl of Lisle traut seinen Augen kaum, als er seine Jugendfreundin Olivia Carsington nach vielen Jahren wiedersieht: Aus dem rothaarigen Wildfang von einst ist eine hinreißende Schönheit geworden, die den Männern der Londoner Gesellschaft reihenweise den Kopf verdreht. Doch sie ist immer noch so temperamentvoll und unberechenbar! Als er nach Schottland in die Burg seiner Eltern geschickt wird, auf der es spuken soll, besteht sie darauf, ihn zu begleiten und auf der Reise stellt sie mit ihrer Leidenschaft seine Beherrschung ganz schön auf die Probe. 

Wie ich es fand: 

Das Buch beginnt mit Briefen, die nur so von Unterstreichungen und unterschiedlichen Schriftarten strotzen. Hallo Olivia! Das hat sie mir am Anfang sehr unsympathisch gemacht. Sie schreibt in diesen an ihren Jugendfreund Peregrine, der einige Jahre in Ägypten bei Ausgrabungen verweilte. Olivia ist sehr stürmisch, leidenschaftlich und besitzt einen großen Freiheitsdrang. Peregrine hingegen möchte eigentlich nur seine Ruhe, da er schon genug mit seinen etwas verrückten Eltern zu tun hat, die ihm bei einem Heimatbesuch die Renovierung einer alten Burgruine schmackhaft machen wollen. Er ist natürlich wenig begeistert, wird allerdings durch Olivias Einmischung vor vollendete Tatsachen gestellt, sodass er die Reise zur Burg antreten muss. Im Gepäck: Olivia!
Während sie reisen, die Burg renovieren lassen und nebenbei noch Schatzsuche betreiben, lassen natürlich auch Entwicklungen erotischer Art zwischen den eigentlich besten Freunden nicht lange warten.

Ich muss ehrlich sagen, dass ich für die erste Hälfte des Buches ein paar Tage gebraucht habe, da ich Olivia unsympathisch fand und die Story sich hinzog. Als dann die Reise beginnt und sich erste Zwischenfälle ereignen, ändert sich dies. Die Story nimmt an Fahrt an und auch die Charaktere entwickeln sich weiter. Olivia wird sympathischer und auch Peregrine ist nett.

Meine Wertung:

Ich gebe der Geschichte 3,5 von 5 Punkten.
Dies liegt daran, dass sie zwar ab der Hälfte wirklich interessant wird und sie auch eine schöne, leicht verdauliche Abwechslung zu schwerer Lektüre bietet, aber ich kenne andere Bücher der Autorin. Und in diesen ist teilweise eine Magie zwischen den Protagonisten zu spüren, die ich hier einfach nicht spürte. Trotzalledem ist es kein schlechtes Buch. Wem eine Schatzsuche-Story gefällt, kann hier bedenkenlos zugreifen!

Und jetzt möchte ich wirklich mal von euch wissen: Wer von euch liest auch gerne mal eine leichte Liebesroman-Lektüre, auch gerne mal als Heftchen vom Supermarkt? Also ich hab da eine kleine Sammlung vorzuweisen :D Lasst mich nicht so alleine dastehen ;-)


Vielen Dank an das liebe Team von Mira Taschenbuch für das kosten- und bedingungslose zur Verfügung stellen dieses Rezensionsexemplars!